Versickerung

Renaturierung des Sterzbaches
Renaturierung des Sterzbaches

Das Wachstum unserer Stadt führt zu einer immer stärkeren Versiegelung von Flächen durch Häuser, Straßen, Parkplätze und Gewerbeflächen. Die Regenwasserversickerung hat viele ökologische und wasserwirtschaftliche Vorteile:

  • Ein verringerter Oberflächenabfluss und damit eine Entlastung des Kanalnetzes
  • Eine Reduzierung der Niederschlagswassergebühr
  • Eine geringere Gewässerbelastung
  • Die Schaffung von naturnahen Lebensräumen durch Bäche, Gräben, Teiche, Mulden
  • Eine bessere Reinigungsleistung der Kläranlage durch die verringerte Regenwasserzuleitung
  • Eine Verbesserung der Grundwasserneubildung.
  • Versiegeln Sie möglichst wenig Fläche. Einfahrten, Stellplätze, Wege und so weiter können zum Beispiel mit wasserdurchlässiger Pflasterung (Rasengittersteine) versehen werden.
  • Entsiegeln Sie wieder Flächen (zum Beispiel asphaltierte Parkplätze).
  • Sammeln Sie das Regenwasser von den Dachflächen in einer Zisterne oder Regentonne und benutzen Sie es zur Gartenbewässerung.
  • Lassen Sie das Regenwasser über eine Mulde versickern. Voraussetzung für eine funktionstüchtige Versickerungsanlage ist eine wasserdurchlässige Bodenschicht, zum Beispiel Kies und Sand, eine ausreichend große Fläche und ein möglichst niedriger Grundwasserstand.