Sperrmüll auf Abruf

  • Stadt Info Langen, Rathaus, Südliche Ringstraße 80,
  • Kommunale Betriebe Langen, Weserstraße 14,
  • Wertstoffhof, Liebigstraße 29

eine Gebührenmarke gekauft werden.

Sie muss für die Anmeldung auf die Sperrmüllkarte (Rückseite des Abfallkalenders) geklebt werden.

Die Bereitstellung des Sperrmülls erfolgt auf dem Grundstück (z.B.: Hof, Garten, Garage) in direkter Nähe des Straßenrandes bzw. in einer maximalen Entfernung von fünf Metern zum Straßenrand und nicht mehr wie in der Vergangenheit auf dem Bürgersteig vor dem Grundstück.

Bei der Planung ist zu bedenken, dass die Abholung aus logistischen Gründen mehrere Wochen nach der schriftlichen Anmeldung erfolgen kann. Notieren Sie bitte sämtliche Gegenstände auf Ihrer Sperrmüll-Karte - es werden nur die angegebenen Teile abgeholt. Bitte sortieren Sie das Sperrgut (Altholz, Elektrogeräte und Restsperrmüll) und stellen Sie es am Abfuhrtag bis 7 Uhr gut sichtbar auf dem Grundstück nahe an den Straßenrand.

Es darf Sperrmüll bis maximal 3 m³ Volumen bereitgestellt werden. Haushaltsauflösungen und Entrümpelungen, bei denen größere Mengen anfallen, können nicht durch die städtische Sperrmüllabfuhr beseitigt werden. In diesem Fall ist eine Entsorgungsfirma zu beauftragen oder eine Selbstanlieferung durchzuführen. Sperrmüll und Elektrogeräte können Sie auch direkt zum Wertstoffhof, Liebigstraße 29 (Tel. 595-471) bringen.

Bitte bei Selbstanlieferung an den Wertstoffhof Personalausweis mitbringen.

Die Sperrmüll-Beratung steht Ihnen unter der Telefon Nr. 06103 595-452 zur Verfügung.