02.03.2015 - Großer Tonnenwechsel in Langen

(vom 12.03.2015)

KBL tauschen mehr als 7000 Behälter aus.

Seit Montag (2. März) wird in Langen die Biotonne geleert. Zugleich sieht die neue Abfallsatzung weitere Änderungen vvor, etwa beim Abfuhrrhytmus. Beim Restmüll gibt es von nun an keine wöchentlichen Leerung mehr, sondern -  wie beim Bioabfall- nur noch die 14-tägliche. Sie ist für eine Reihe von Haushalten mit einem Tonnenwechsel verbunden. Nach Angaben der Kommunalen Betriebe wird der Austausch innerhalb der nächsten sechs Wochen bewerkstelligt.

Haushalte mit bisher wöchenlicher Restmüllabfuhr erhalten für die 14-tägliche Leerung automatisch Tonnen mit doppelten Volumen. Es sei denn, sie haben kleinere Behälter beantragt, um Kosten zu sparen. Diese und alle anderen Änderungswünsche wie Nachbarschaftsbiotonnen oder zusätzliche Biotonnen weden derzeit durch die Kommunalen Betriebe abgearbeitet.

Über den Auslieferungstermin weden die Hauseigentümer schriftliche informiert. Sie müssen dann an dem jeweiligen Tag ihre alte Tonne vor die Tür stellen. Sie kann bis dahin weiter befüllt werden.

Stichtag für die Gebührenabrechnung ist der 1. März. Das heißt, wer bis dahin zum Beispiel eine kleinere Restmülltonne beantragt hat, erhält von diesem Zeitpunkt an eine Gebührenermäßigung, auch wenn die neue Tonne noch nicht ausgeliefert wurde. Die entsprechenden Änderungsbescheide gehen vorraussichtlich im April in den Versand.

zurück