16.01.2015 - Die Biotonnen kommen

(vom 16.01.2015)

Auslieferung beginnt/Ausstellungen und Infoveranstaltungen.

6500 Biotonnen stapeln sich auf dem Bau- und Wertstoffhof der Kommunalen Betriebe Landen (KBL). Am kommenden Montag (19. Januar) beginnt die Auslieferung. Innerhalb der nächsten Wochen werden die Tonnen verteilt, Straße um Straße und Haus um Haus. Damit gehen die Vorbereitungen für die getrennte Sammlung von Küchen- und Gartenabfällen in die heiße Phase. Startschuss für die Leereung ist der 1 März.

Das heißt: Die Deckel der neuen Tonnen sollten zunächst noch zu bleiben. Darauf weisen Aufkleber hin, die wie Siegel auf die Gefäße geklebt sind. Verwaltungen von größeren Wohnanlagen können sich wegen zusätzlicher Behälter unter der Rufnummer 595-472 bei den Kommunalen Betrieben melden. Maßstab für die Grundausstattung pro Haus ist der aktuell genutzte Restmüllbehälter.

"Der Informationsbedarf zur Biotonne ist deutlich spürbar", sagt Erster Stadtrat Stefan Löbig. "Viele Leute melden sich deswegen im Rathaus und bei KBL. Darauf warten wir vorbereitet und bieten neben der telefonischen Beratung in den kommenden Tagen mehrere Infoveranstaltungen an."

Zwei kleine Ausstellungen mit Plakaten, Biotonne und Broschüren zum Mitnehmen machen ab 13. Januar mit der Umstellung vertraut. Eine zeigt die Stadtbücherei (im Untergeschoss bis 7. Februar), die andere ist im Rathausfoyer bis Anfang März zu sehen. Dort gibt es auch eine Biotonnenberatung, und zwar am 5. und 19. Februar von 10 bis 11 Uhr und am 10. und 24. Februar von 17 bis 18 Uhr.

Alle Einzelheiten zur Biotonne stellen die Kommunalen Betriebe an zwei Abenden im Stadtverordnetensitzungssaat des Rathauses vor: am 27. und 29. Januar, jeweils um 19.30 Uhr. Gerne können die Besucherinnen und Besucher Fragen stellen.

Wissenswertes zur neuen Tonne steht auch im Abfallkalender und im Internet unter www.umwelt-langen.de und www.kbl-langen.de

 

zurück