Stadtradelsieger, Experimente und gutes Wasser

(vom 29.05.2017)

Umweltfest bietet Informationen, Beratung und Abwechslung

Um Forschung, Klima- und Umweltschutz dreht sich alles beim Langener Umweltfest am Samstag, 10. Juni, im Stadtteil Neurott. Von 14 bis 18 Uhr laden das Paul-Ehrlich-Institut, das Umweltbundesamt, die Stadt Langen, der Abwasserverband, die Stadtwerke und zahlreiche Vereine und Verbände große und kleine Besucher ein, an der Paul-Ehrlich-Straße/Am DFS Campus der Natur auf die Spur zu kommen.

Das Umweltbundesamt informiert bei Führungen durch die Laboratorien über seine Aufgaben. Das Institut unterhält ein bundesweites Luftmessnetz und untersucht die Auswirkungen von Luftschadstoffen auf Pflanzen, Boden und Gewässer. Das Paul-Ehrlich-Institut (PEI) bietet informative Rundgänge durch die Forschungslabore und die Zentralsterilisation mit praktischen Experimenten und Vorträgen zu wissenschaftlichen Themen an. Für Kinder und Junggebliebene gibt es einen Luftballon-Weitflug-Wettbewerb. Das Programm rund um biomedizinische Arzneimittel steht auf der Internetseite des PEI unter Veranstaltungen (www.pei.de/offene-tuer).

Verschiedene Vereine und Verbände offerieren an ihren Infoständen auf den Institutsvorplätzen prakti-sches Anschauungsmaterial rund um die Themen Ökologie, Natur, Umwelt- und Klimaschutz. Beim Abwasserverband wird die wichtige Frage „Was darf rein ins Klo?" geklärt. Außerdem geht es um Schadstoffe und Medikamentenrückstände im Wasser. Zwei geführte Fahrrad-Exkursionen führen um 14.30 und um 16 Uhr durch den Stadtwald zu einer Besichtigung der gut drei Kilometer entfernten Kläranlage.

Das qualitativ gute Langener Wasser steht an der Trinkwasser-Bar beim Stand der Stadtwerke Langen im Mittelpunkt. Wer noch mehr über die Herkunft des flüssigen Lebensspenders wissen möchte, ist herzlich um 16 Uhr zu einer Besichtigung des benachbarten Wasserwerkes West eingeladen. Beim Allgemeinen Deutschen Fahrradclub können die Besucher einiges zu Fahrradreisen, Radsicherheit und Radkarten erfahren. Außerdem ist dort um 15 Uhr die Abschlussfeier des Langener Stadtradelns. Erster Stadtrat und Schirmherr Stefan Löbig prämiert die Gewinner mit den meisten Kilometern und verteilt Urkunden an alle teilnehmenden Teams.

Beim städtischen Referat für Umwelt und Mobilität, das das Fest organisiert, werden die verschiedenen Projekte und Aktionen aus 30 Jahren Umweltberatung vorgestellt. Außerdem startet hier die Kampagne „Sauberhaftes Langen", bei der er es um mehr Sauberkeit in der Innenstadt und am Bahnhof geht. Die Stadt Langen stellt gemeinsam mit der Koordinationsstelle Miteinander Möglichkeiten des ehrenamtlichen Engagements in der Flüchtlingshilfe vor.

Die Kommunalen Betriebe Langen kommen mit einer Kehrmaschine und geben Tipps zur Abfalltrennung. Auch bei der Rhein-Main-Abfall GmbH dreht sich alles um Müll und Schadstoffe. Recycling ist Thema beim Repair-Café des Mütterzentrums. Der Imkerverein Langen stellt mit der Wilhelm-Leuschner-Schule aus Egelsbach das Gemeinschaftsprojekt „Bienen und Imkern in der Schule" vor. Die Festbesucher können spannende Geschichten aus dem Reich der Bienenkönigin und ihrer nützlichen Töchter hören und guten Honig aus der Region kaufen.

Weitere Mitwirkende sind der Buchladen Litera, der Verein Freunde für Asien und der Langener Weltladen mit fair gehandelten Produkten inklusive Getränkeausschank des neuen Langener Stadtkaffees. Lokale Naturschutzaktionen stellt die Ortsgruppe des BUND mit Artenschutzinfos zu Amphibien, Fledermäusen sowie Kompost im Garten vor. Die Fraktion der Grünen berichtet ebenfalls über den Umweltschutz in Langen. Informationen zum Naturschutz gibt es auch bei der Hessischen Gesellschaft für Ornithologie und dem Naturschutzbund Deutschland. Bei ihnen warten auch günstige Nistkästen und ein Flohmarkt auf die Besucher.

Zu einer Baum-Märchen-Wanderung lädt Iris Husermann vom Forstamt Langen in den nah gelegenen Stadtwald ein. Treffpunkt der etwa anderthalbstündigen Exkursion ist die Schranke am Ende der Paul-Ehrlich-Straße. Die örtliche Initiative Langen gegen Atomkraft informiert mit dem Verein byebyeBiblis über den Ausstieg und über erneuerbare Energien. Der Greenpeace- Ortsverband Frankfurt legt seinen Fokus auf die Energiewende, Mobilität und klimafreundliche Lebensmittel.

Auch einige neue Akteure sind dabei: Der Verein Ärzte gegen Tierversuche klärt auf, die Nas-sauische Heimstätte berichtet über ihre energetischen Quartierentwicklungen in Langen und Umgebung und das Cari-Team der Caritas gibt praktische Tipps zum Stromsparen im Haushalt. Beim Sharkproject erfahren Jung und Alt Wissenswertes über den Schutz der weltweiten Meere und den Artenschutz der vom Aussterben bedrohten Haie. Das junge Festpublikum kann sich amüsieren bei verschiedenen Spielen und Basteleien, beim Förderverein der JuKi-Farm, im Tigertatzen-Zelt, bei der Koordinationsstelle Jugendarbeit der Stadt Langen mit seinem Drago- Spielmobil oder beim Mikroskopieren und Experimentieren mit Wasser beim Abwasserverband.

Rätselfüchse lockt ein Umweltquiz. Auf die Besten warten, neben verschiedenen gestifteten Preisen, Gutscheine fürs Kino, die Eisdiele oder Buchläden. Die Preisverlosung ist um 17.30 Uhr am Stand der Stadt Langen vor dem Gebäude des Umweltbundesamt. Natürlich kommt auch das leibliche Wohl nicht zu kurz. Der deutsch-türkische Freundschaftsverein lockt mit türkische Spezialitäten vom Grill und die Kita Kunterbunt mit Kuchen und Gebäck inklusive kalter Getränke. Naschkatzen bieten die JuKi-Farm mit Popcorn und Zuckerwatte sowie ein Crepes-Stand genau das Richtige. Seite 3 von 3

Zum Fest kommen die Besucher am besten umweltfreundlich mit den Fahrrad oder dem Anruf-Sammeltaxi. Es ist im ganzen Langener Stadtgebiet unterwegs und sollte mindestens 30 Minuten vor Fahrtantritt telefonisch unter der Rufnummer 52000 bestellt werden. Eine weitere Alternative ist die S-Bahnstation „Langen Flugsicherung", von der aus das Geschehen leicht zu Fuß oder mit dem Rad (Fahrradmitnahme in der S-Bahn) erreichbar ist. Hier halten die S-Bahn-Linien 3 und 4 des Rhein-Main-Verkehrsverbundes. Ein separater Fahrrad-Parkplatz steht beim Paul-Ehrlich-Institut zur Verfügung, für PKWs kann das Parkhaus der Deutschen Flugsicherung genutzt werden. Die Zufahrt ist ausgeschildert.

Weitere Fragen beantwortet gerne das städtische Referat für Umwelt und Mobilität unter der Telefonnummer 203–391. Das gesamte Programm mit allen Terminen und Veranstaltungen gibt es auch als übersichtliches Faltblatt: Erhältlich bei der Stadt Langen, der Stadtwerke Langen GmbH, dem Wertstoffhof und allen anderen beteiligten Instituten, Firmen und Vereinen. Auf der Internetseite www.umwelt-langen.de/Aktuelles kann die Info-Broschüre angeschaut und heruntergeladen werden.

zurück